Zum Inhalt springen
Ansicht Invalidenstraße

← Vor Ort

Wettbewerb Laborgebäude Invalidenstraße Charité CCM

Die „Charité – Universitätsmedizin Berlin“ plant mit einem Forschungsneubau in prominenter Lage auf dem Grundstück Invalidenstraße 86 dem „Campus Charité Mitte“ eine neue Präsenz im Stadtraum zu verleihen und wünscht sich einen angemessenen Zugang ins Innere des Quartiers zum Campus-Areal. So beschreibt die Ausloberin ihre Wünsche an den Forschungsneubau. „Baulücke“ als urbanistische Chance: Die urbane Baulücke wird zum weit sichtbaren neuen „Zugangsportal“ in das verzweigte „Charitégelände“ von der Stadtseite, von der Invalidenstrasse aus, entwickelt. Die Baulücke wird als Strassen- und Platzraum öffentlich durchgängig gemacht und in einen urbanen, belebten „Stadtzugang in die Charité für alle“ transformiert. HENKE + PARTNER gemeinsam mit pfp-architekten als Wettbewerbsgemeinschaft hat hierfür ein innovatives Gestaltungskonzept entwickelt.

Renderings: pfp-architekten