Zum Inhalt springen
Israelitisches Krankenhaus – Erweiterung OP, ITS und ZSVA

← Gesundheit

Israelitisches Krankenhaus Erweiterung OP, ITS und ZSVA

In mehreren Bauabschnitten wurde sukzessiv der Zentral-OP mit ZSVA und Intensivstation im 3. und 4. Obergeschoss des bestehenden Funktionstraktes umgebaut und saniert. Ziel der Planung waren verbesserte funktionale Abläufe sowie optimierte Raumzuordnungen und –größen. Die Intensivstation wurde in 2 Bauphasen „vor Kopf“ im laufenden Betrieb erweitert. Der OP-Trakt wurde um einen OP erweitert, der Aufwachraum erhielt 3 zusätzliche Plätze. Die ZSVA wurde im Dachgeschoss neu eingerichtet. Für den Umbau wurde ein detailliertes Bauphasenkonzept erstellt. Komplexe bauliche Rahmenbedingungen im Bestand erforderten hier eine besondere Umsicht.

Die Maßnahme wurde mit öffentlichen Mitteln gefördert.
Titelfoto: HENKE + PARTNER

Fotos: HENKE + PARTNER